SCHüLER HELFEN EXPLOSIONSOPFERN



Nach Theaterstück wurden Spenden gesammelt: 15.000 S an Wilhelmsburg

über 12.000 Schilling sammelte die Körner-Hauptschule IV nach einer Theateraufführung ein. Die 3c hatte wochenlang Texte studiert, geprobt und den Turnsaal dekoriert. Die Idee dazu stammte von Klassenvorstand Renate Deinbacher. Ihr stach beim Korrekturlesen zu Manfred Hrubants neuem Buch „Licht der Liebe“ sofort die Kurzgeschichte „Die schönsten Weihnachten“ ins Auge. Mit Hilfe von Autor Hrubant wurde sie als Theaterstück aufgeführt.

Die furchtbarsten Weihnachten erlebten wohl die Opfer der Gasexplosion in Wilhelmsburg. Ihnen wird, so entschieden die Hauptschüler nach der Aufführung, die gesamte Spendensumme in der Höhe von 15.000 Schilling zugute kommen. Der von der Bezirksleitung des Jugendrotkreuzes aufgerundete Betrag wurde an Bürgermeister Walter Daxböck übergeben.